Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018 00:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Hafen / Harbor
Nächste Hafenverteidigung
Next Harbordefence

Nächster Hafenangriff

13.01.18- 21:00 Uhr London
13.01.18 - 9pm - London
Neue Beiträge
Bewerbung joshua_mates
von: ted756 Gestern 23:12 zum letzten Beitrag Gestern 23:12

Preivit
von: JohnWShepard 3. Jan 2018 13:30 zum letzten Beitrag 3. Jan 2018 13:30

Organisation der Flotte

Organisation der Flotte:

Navyfield (NF) ist ein Spiel, mit dem wir unsere Freizeit gestalten. Im Vordergrund dieses Spieles steht der Spaß am gemeinsamen Spiel und der gemeinsamen Gestaltung unserer Freizeit. Wie immer, wenn man mit vielen Spielerinnen und Spieler ein Spiel spielt, welches bestimmter Organisation bedarf, will diese geregelt werden. Dieses gibt allen Mitgliedern ein gewisses Maß an Handlungssicherheit. In den nachfolgenden Abschnitten haben wir uns auf gemeinsame Regeln innerhalb der Flotte geeinigt und unsere gemeinsame Organisation geregelt. Viele Regeln kennt ihr bereits aus anderen Flotten oder anderen Spielen. Dabei handelt es meist um Selbstverständlichkeiten. Die Flottenregeln sind in folgende Abschnitte gegliedert:

1. Organisation (personell)
2. Organisation (materiell)


Einleitung:


Am 31.10.2013 wurde der NF Server in Europa (NFEU) endgültig abgestellt. Dort waren wir bisher in unterschiedlichen Flotten organisiert. Diese Flottenstrukturen haben wir zunächst auf den nordamerikanischen Server (NFNA) mitgenommen. Wir haben aber erkennen müssen, dass nicht unwesentliche Elemente des Spiels in unseren bisherigen Strukturen entweder nicht, oder nur sehr begrenzt möglich gewesen sind. Daher haben wir uns im Dezember 2013 zusammengesetzt und über einen gemeinsamen Weg verständigt, um uns diese Elemente des Spiels wieder zu eröffnen.

Der Deutsche Flottenbund (DFB) ist der Zusammenschluss mehrerer deutschsprachiger Flotten zu einer einzelnen Flotte, die gemeinsam und gleichberechtigt entworfen unter größtmöglicher Mitgliederbeteiligung entstanden ist. DFB wird den langjährig gewachsenen Strukturen gerecht, stellt uns für den gegenwärtigen Spaß am Spiel gut auf und bietet für die Zukunft eine gemeinsame Perspektive unter einem gemeinsamen Flottenlogo an. Sie bietet aber auch die Möglichkeit, unsere Identitäten wahren zu können und gegebenenfalls eine Rückfallebene zu haben. Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Rückfallebenen abzuschaffen.

Organisation (personell):

Flottenchef:
Für den DFB ist die Schaffung eines Amtes/Funktion eines Flottenchefs nicht vorgesehen. Auch künftig ist die Schaffung und Einrichtung einer solchen Position ausgeschlossen.


Flottenrat:
Der Deutsche Flottenbund wird von einem Flottenrat geleitet. Der Flottenrat setzt sich aus den Sprechern der einzelnen Geschwader zusammen. Die Benennung des Sprechers eines Geschwaders erfolgt aus den Geschwadern heraus (siehe dort). Die Einrichtung weiterer stimmberechtigter Ämter, Funktionen und/oder Positionen oder auch stimmlose Beisitzer ist derzeit und auch künftig nicht vorgesehen.


Der Flottenrat setzt sich für die gemeinsamen Interessen aller Flottenmitglieder ein. Er arbeitet in vertrauensvoller und konstruktiver Atmosphäre zusammen. Gemeinsam vertritt der Flottenrat die Flotte nach innen und außen. Der Flottenrat trifft die anstehenden Entscheidungen die Flotte betreffend in regelmäßiger, gemeinsamer Sitzung. Die Sitzungstermine werden unter größtmöglicher Rücksichtnahme untereinander abgestimmt. Besprechungsthemen werden intern zeitig angekündigt. Die Besprechungsergebnisse werden flottenintern im Forum veröffentlicht, um eine größtmögliche Transparenz die Ergebnisse betreffend zu gewährleisten.

Eingaben an den Flottenrat sind jederzeit mündlich persönlich oder über das Forum möglich. Flottenversammlungen und öffentliche Tagungen sind nicht vorgesehen. Über getroffene Entscheidungen wird ausschließlich zeitnah im Forum informiert.

Abstimmung innerhalb des Flottenrates:
Die Abstimmungen innerhalb des Flottenrates werden mit einfacher Mehrheit getroffen. Jedes Geschwader hat, ungeachtet der Anzahl der entsandten Teilnehmer und Mitglieder, lediglich eine Stimme. Die Entscheidungsfindung innerhalb eines Geschwaders obliegt dem Geschwader selbst, sofern dieses erforderlich sein sollte. Sie soll in einem angemessenen Zeitraum erfolgen.


Standardisierte Entscheidungsprozesse können innerhalb des Flottenrates per Grundsatzvereinbarung geregelt werden.

Geschwader:
Ein Geschwader besteht aus mindestens 15 Spielern. Geschwader mit weniger als 15 Spielern werden "Geschwader in Gründung" genannt.



Sprecher der Geschwader bzw. Hauptflotte:
Der Sprecher eines Geschwaders wird von den Angehörigen des jeweiligen Geschwaders gestellt. Es kann keine Person sein, die diesem Geschwader nicht angehört. Jede Person darf nur für ein einzelnes Geschwader sprechen. Die Angehörigen des Geschwaders befinden selbst darüber, in welcher Art und Weise der Sprecher des Geschwaders bestellt, abbestellt und in den Flottenrat entsandt wird. Die gleichen Voraussetzungen gelten für einen zu bestimmenden Vertreter.


Befindet sich das Geschwader noch in Gründung, so kann der "designierte Leiter" ohne Stimmrecht beratend an der Sitzung teilnehmen.

Die derzeitige Aufteilung kann hier gesehen werden:Gliederung des Flottenrates

Organisation (materiell):

Flottenname:
Die gemeinsame Flotte nennt sich Deutscher Flottenbund (DFB). Änderungen sind nicht vorgesehen.

Flottenlogo:
Das Flottenlogo ist das im Spiel an den Schiffen angebrachte Symbol. Es ist technisch auf 20x20 Pixel begrenzt und erlaubt daher keine großen grafischen Extravaganzen.


Das Flottenlogo kann auf Antrag geändert werden. Alle Mitglieder des DFB stimmen darüber ab, ob das Logo geändert werden ober beibehalten werden soll, ebenso wie sie über eine Auswahl künftiger Logos abstimmen.

Für kurzfristige Events oder wiederkehrende kalendarische Ereignisse kann das Logo ohne Rücksprache für maximal sieben Tage geändert werden.

Zur Anzeige einer Änderung gegenüber NFNA ist ausschließlich der FLA-Account berechtigt. Änderungen am Logo werden im Forum mitgeteilt.

Flottenleitungsaccount (FLA):

Die Flotte liegt technisch auf einem nicht zu Spielzwecken genutzten Verwaltungsaccount. Dieser Account ist allgemeiner Flottenbesitz. Ansprüche auf den FLA können nicht erhoben werden. Er ist nicht zu Lagerzwecken gedacht. Innerhalb des Flottenrates wird geregt, wer vollen Zugriff auf den FLA hat. In der Regel sind dieses die benannten Sprecher der Geschwader und deren Stellvertreter. Alle Zugriffsberechtigten versichern, sorgsam und verantwortungsvoll mit dem FLA umzugehen.

Es wird sichergestellt, dass alle Zugriffsberechtigten jederzeit im Besitz der entsprechenden Zugriffsrechte sind. Scheidet ein Zugriffsberechtigter aus (aus welchen Gründen auch immer), so sind die Zugriffsberechtigungen unverzüglich zu ändern und den dann Zugriffsberechtigten umgehend mitzuteilen.

Flottenkasse:
Die Flottenkasse befindet sich auf dem FLA Account.


Es steht jedem Mitglied der Flotte frei, zu jeder Zeit aus freien Stücken heraus, Einzahlungen in die Flottenkasse zu tätigen (Spende). Gespendete Beträge werden nicht zurückerstattet. Eine Beitragspflicht besteht nicht. Ein Beitrittsobulus ist nicht vorgesehen.

Aus der Kasse heraus werden ausschließlich die Verwaltungsausgaben der Flotte beglichen. Dazu zählen neben den Aufwendungen für die Flottengründung und den Wechsel des Flottenlogos auch die Gebühren für Hafenangriffe sowie den Ausbau der Hafenanlagen. Alle Ausgaben sind (falls erforderlich) zu belegen. Alle anderen Ausgaben und auch leihweise Auslagen sind nicht gestattet.

Geschwaderleitungsaccount (GLA):

Die einzelnen Geschwader sollten technisch auf einem nicht zu Spielzwecken genutzten Verwaltungsaccount liegen. In diesem Fall gehört der Account dem Geschwader und ist allgemeiner Geschwaderbesitz und nicht Personengebunden. Ansprüche auf den GLA können nicht erhoben werden. Er ist nicht zu Lagerzwecken gedacht. Innerhalb des Geschwaders wird geregt, welche Spieler vollen Zugriff auf den GLA haben. Die Anzahl der Zugriffsberechtigten ist auf eine sinnvolle Anzahl zu begrenzen. Alle Zugriffsberechtigten versichern, sorgsam und verantwortungsvoll mit dem GLA umzugehen.

Es wird sichergestellt, dass alle Zugriffsberechtigten jederzeit im Besitz der entsprechenden Zugriffsrechte sind. Scheidet ein Zugriffsberechtigter aus (aus welchen Gründen auch immer), so sind die Zugriffsberechtigungen unverzüglich zu ändern und den dann Zugriffsberechtigten umgehend mitzuteilen.

Sollte es sich beim GLA um einen personengebundenen und zu spielzwecken genutzten Account handeln, so ist in gleicher Weise damit sorgsam und verantwortungsvoll umzugehen. Sollte der Accountinhabers des GLA aus dem DFB ausscheiden wollen, so ist vorab ein Verwaltungsaccount für das Geschwader zu erstellen und  die Mitglieder des Geschwaders in ein übergangsweise neu erstelltes Geschwader zu transferieren.

Namen der Geschwader:
Die Angehörigen eines Geschwaders bestimmen die Namen und die Abkürzung ihres Geschwaders selbst. Dabei sind die AGB von NF zu beachten. Es wird allerdings vorausgesetzt, dass dabei auf rassistische, pornografische, beleidigende, strafbare oder andere anstößige Begriffe sowie auf aktuelle und/oder historische Personen- oder Organisationsnamen verzichtet wird. Auf heroisierende Bezeichnungen (Elite, Experten etc.) soll verzichtet werden. Bei Abkürzungen sei darauf hingewiesen, dass rassistische, pornografische, beleidigende, strafbare oder andere anstößige Verwechslungen (z.B. Neue Schlachtschiffe = NS) ausgeschlossen sind sowie auf aktuelle und/oder historische Personen- oder Organisationsnamen verzichtet wird.

Flottenmitglieder:
Alle Spieler innerhalb der Flotte sind Mitglied der Flotte.

Geschwadermitglieder:
Alle Mitglieder innerhalb eines Geschwaders sind Mitglied des jeweiligen Geschwaders. Mitglieder werden in der Regel nicht innerhalb der Geschwader verschoben. Ausnahmen davon beschließt der Flottenrat.

Neuaufnahme von Spielern (Neumitglieder):
Spieler, die aktuell nicht Mitglied einer Gründungs- oder später beitretenden Flotte sind, sind Neumitglieder. Über die Aufnahme von Neumitgliedern und deren Voraussetzung entscheidet der Flottenrat.

Da die Plätze in der Flotte knapp sind, wird folgende Vorgehensweise angewandt:
• Alle Neumitglieder müssen sich ausnahmslos auf der Webseite registrieren und eine Bewerbung schreiben. Sie erhalten den Status Bewerber!
• Seitens der Mitglieder des Flottenrates wird eine Woche lang bewertet, ob diese im Forum und im TS aktiv sind. Nach einer Woche wird geschaut, wie viele Spiele der Spieler gemacht hat.
• Die Spieler der Flotte dürfen in einem separaten Bereich des Forums ihr Votum über eine Aufnahme abgeben bzw. Gründe für dessen Nichtaufnahme einbringen. Nach einer Woche wird der Bereich geschlossen und unsichtbar archiviert.

Eine Nichtaufnahme erfolgt, wenn:
• Keine TS-Aktivität
• Keine Aktivität im Forum
• Keine Aktivität im Spiel
• Negatives Stimmergebnis
• Gewichtige Gründe, die gegen eine Aufnahme des Spielers sprechen.

Im Anschluss werden diese in der Regel einem bestehenden Geschwader zugeordnet. Die Entscheidung, in welches Geschwader zugeordnet wird, trifft das Neumitglied selbst, sofern weder das betreffende Geschwader Einwände hat noch technische Hindernisse (z.B. keine Plätze im Geschwader vorhanden) bestehen.

Austritt aus der Flotte:
Jedem Spieler steht es frei, die Flotte wieder zu verlassen. Der Spieler verliert dabei jedwedes Zugriffsrecht auf die nicht öffentlichen Inhalte des Forums. Sein Forenaccount wird gelöscht. Ein Anspruch auf Löschung seiner Beiträge besteht nicht.

Ausschluss aus der Flotte:
Über den Ausschluss eines Spielers berät der Flottenrat. Wird der Spieler ausgeschlossen, verliert er jedwedes Zugriffsrecht auf die nicht öffentlichen Inhalte des Forums. Sein Forenaccount wird gelöscht. Ein Anspruch auf Löschung seiner Beiträge besteht nicht.

Der Ausschluss aus der Flotte erfolgt in der Regel wenn:
• Mehrfacher und/oder schwerwiegender Verstoß gegen die Regeln der Flotte,
• Verkauf seines Accounts,
• Mehrmonatige Abwesenheit ohne Abmeldung,
• Permanenter Bann Seitens NFNA,

Die Liste ist nicht abschließend.

Schwarze Liste:
Der Flottenrat führt eine Schwarze Liste über Spieler, die in der Flotte unerwünscht sind.

Konstituierungsregelung:

Erfordernisse:
Die Gründungsflotten bzw. später beitretende Flotten stellen es ihren Mitgliedern frei, dem in den DFB wechselnden Geschwader beizutreten. Ein Erfordernis an SD Schiffen, BO-Mindestlevel oder anderem besteht nicht.

Maximierung der Mitglieder:
Bei der Konstituierung/dem Beitritt sollte jedem aktiven Spieler die Möglichkeit gegeben werden, mit einem Account in das neue Geschwader im DFB zu wechseln. Reichen die Plätze im Geschwader (technisch durch NFNA derzeit auf 40 begrenzt) nicht aus, so können weitere Spieler in anderen Geschwadern oder der Hauptflotte aufgenommen werden. So kann sichergestellt werden, dass ein Höchstmaß an Spielern in dem Geschwader aufgenommen werden kann. Haben alle übertretenden Spieler bereits einen Account im Geschwader oder stehen der bisherigen Flotte keine weiteren aktiven Spieler mehr zur Verfügung, so können auch Zweit- und Drittaccounts mit in das Geschwader genommen werden, wenn diese einen hohen Spielwert (z.B. BB6, CV6 etc.) haben. Auf die Überführung von Verwaltungs- und Lageraccounts soll zunächst verzichtet werden.

Ziel ist es, alle Spieler zu überführen. Überzählige Accounts können nachgezogen werden.

Zusammenwuchs:
Die beitretenden Flotten erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass sich künftig alle Spieler der bisherigen Flotte nur noch auf einem Teamspeak Server aufhalten. Doppelstrukturen in diesem Bereich sind zügig abzubauen und die Spieler auf dem gemeinsamen Teamspeak Server zu integrieren.

Rückfallorganisation:

Begriff:
Die bisherigen Flottenstrukturen beitretender Flotten werden als Rückfallorganisation bezeichnet. Darunter fallen alle Einrichtungen der bisherigen Flotte, insbesondere
• FLA Account nebst Flagge und darunter organisierte Accounts,
• Evtl. vorhandene Geschwaderleitungsaccounts,
• eigenes Forum,
• eigener TS-Kanal,
• Weitere nicht namentlich genannte Flotteneinrichtungen (z.B. Subdomains etc.)

Zweck der Rückfallorganisation:
Alle beitretenden Flotten erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Rückfallorganisationen nur noch für folgende Zwecke unterhalten werden dürfen:
• Derzeit inaktive Spieler sowie Lager- und weitere nicht mehr benötigte Accounts sollen unter einer Flagge zusammengehalten werden,
• Zurückkehrende inaktive Spieler sollen darüber betreut und in den DFB übergeleitet werden,
• Passive Wahrung der ehemaligen Flottenidentität.

Alle beitretenden Flotten erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Rückfallorganisationen für folgende Zwecke nicht mehr genutzt werden dürfen:

• Aktive und passive Mitgliederwerbung,
• Rekrutierungen jedweder Art,
• Ausloben von internen, externen oder anderen Events,
• Fahren eigener Hafenangriffe und/oder Verteidigungen, Flottenliga etc.,
• Etablierung von Doppelstrukturen (z.B. Forum neben dem Forum, Hinterzimmerpolitik, separater TS-Kanal etc.)

Alle beitretenden Flotten erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass sie

• daran bestrebt sind, alle ihre Spieler in die neue Organisation überführen und integrieren wollen,
• alle bisherigen Aktivitäten in die neue Flottenstruktur überführen,
• vorhandene Doppelstrukturen zügig abbauen



Sollten künftig die Mitglieder aller beigetretenen Flotten mehrheitlich bereit sein, auf ihre Rückfallorganisation zu verzichten, können diese Flottenregeln angepasst werden. Bis dahin können die Flottenregeln in den organisatorischen Teilen in ihrem Wesensgehalt nicht verändert werden.


Frankfurt am Main, 25.02.2015

© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de